November 2021 - Gessner Doppelbock Hell

Wieder da, nur solange der Vorrat reicht: Gessner Heller Doppelbock 20x0.50 L

Das Stärkste -Unser Highlight für die kalte Jahreszeit

Unser Gessner Heller Doppelbock weist eine anmutige, glanzfeine, kräftig leuchtende, goldgelbe Farbe auf. Die Nase wird umschmeichelt von intensiven Aromen nach Aprikosen, roten Äpfeln wie auch dezent Waldhonig.

Bereits der erste Schluck gibt die Vielzahl der fruchtigen Noten, eingebettet in einem vollmundigen, süßlichen Malzkörper, auch an den Gaumen weiter. Die fein moussierende Kohlensäure prickelt über die Zunge und bereitet ein fulminantes, erfrischendes Finale vor. Den Nachtrunk dieses Beispiels hoher deutscher Braukunst prägt eine leichte Süße, ähnlich kandierter Mandeln, in perfekter Kombination mit einer sehr dezenten Hopfenbittere und angenehm nachhallenden likörartigen Nuancen.

Produkttyp: Ein uriges Starkbier, gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot.

Geschmacksrichtung: Urig, bodenständig, süffig und voll im Geschmack. Gebraut nach alter handwerklicher Tradition mit ausgesuchten Spezialmalzen und besten Aroma- und Edelhopfen und – wie es sich für ein Starkbier gehört – über Monate gelagert und ausgereift.

Technische Daten: 18,5% Stammwürze| 7,5% Alkohol

Zu was passt es? Wie sein dunkles Pendant trinkt sich unser Heller Doppelbock ideal zu bodenständigen Gerichten wie Thüringer Rostbrätel, unseren berühmten Bratwürsten oder Wickelklößen in Petersiliensoße. Falls Sie herausfinden wollen, warum Doppelbockbiere früher auch als „Fastenbiere“ bezeichnet wurden, können Sie es natürlich auch den Mönchen vergangener Zeiten gleichtun und eine Zeitlang Ihre Ernährung komplett auf Hellen Doppelbock umstellen. Genussvoll wird das in jedem Fall!

Quelle: www.privatbrauerei-gessner.de